Versandarten

Liefer/ Versandkosten der Zymexx Fahrzeugtechnik

Die Lieferungen erfolgen per GLS general logistic system (bis 40 kg), per Spedition (ab 40 kg) oder per DHL.

Die genauen Versandkosten teilen wir Ihnen in unserer Auftragsbestätigung mit (das ist nicht die automatisch vom System erzeugte Bestellbestätigung).

Mögliche, anfallende Versandkosten bis 10 kg:

Versand innerhalb Deutschland (außer Inseln) 8,00 EUR
Versand per Nachnahme innerhalb Deutschlands (außer Inseln) 20,00 EUR

Europa:

A: 14,00 EUR
B/NL/LUX: 10,00 EUR
CH: 14,00 EUR
DK: 13,50 EUR
E (Festland): 49,00 EUR
F (Festland): 19,00 EUR
GR: 60,00 EUR
GB (Festland): 22,00 EUR
IT: 20,00 EUR
CZ, SK 32,00 EUR

Deutsche Inseln und andere Länder auf Anfrage

Versand per Spedition:
Pakete ab 40 kg oder Pakete die die Versandmasse des GLS überschreiten werden per Spedition versendet – den genauen Preis für den Versand per Spedition errechnen wir anhand Ihrer Adresse.

 

Wir nutzen GLS und DHL für Postsendungen. Sendungen an Postfächer oder postlagernde Sendungen sind nicht möglich. Sie erhalten von uns eine Nachricht, wenn die Ware unser Haus verlassen hat. Zustellungen in sog. Packstationen können wir nicht ausliefern. Ist die Zustellung nicht möglich gewesen, erhalten Sie vom Transporteur eine Nachricht, aus der sich die weiteren Möglichkeiten ergeben.

Die Verpflichtung zur Lieferung entfällt, wenn wir selbst nicht richtig und rechtzeitig beliefert werden und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir Sie umgehend unterrichten und eine eventuelle Vorauszahlung wird unverzüglich erstattet.

Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei die Lieferung beeinträchtigenden Streikmaßnahmen und Aussperrungen sowie weiteren von uns nicht zu vertretenden Umständen, insbesondere in Fällen von Lieferverzögerungen durch höhere Gewalt. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden wir dem Käufer unverzüglich mitteilen.

Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware durch die Transportperson an den Verbraucher oder einen von ihm bestimmten Empfänger über. Dies gilt unabhängig davon, ob der Versand versichert erfolgt oder nicht. Ansonsten geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über.

top